Home Sammlerstube
Home | Ankauf | Wissenswertes |Lexikon | Links | Kontakt |    
 
 

Falsche 2 Franken Stücke der 80-iger

 

Fälschungsmerkmale:

  • Schwache, unsaubere Prägung mit wenig Relief. Feinere Details sind nicht mehr erkennbar. Die Jahrzahl ist zumeist nur schwach ausgeprägt und manchmal kaum mehr zu entziffern.

  • Die ganze Münzoberfläche ist matt.

  • Bisher wurden Fälschungen der Jahrgänge 1979, 1988 und 1991 sichergestellt. Vom Jahrgang 1991 bisher nur Einzelstücke.

  • Die meisten der bisher aufgetauchten Fälschungen des Jahrgangs 1988 haben auf der Bildseite nur 22 statt 23 Sterne. Es gibt aber auch solche mit 23 Sternen.

  • Die Randperlen sind, besonders auf der Wertseite, sehr schwach geraten und fehlen stellenweise.

  • Die Randrippung hat ein anderes Aussehen und ist häufig sehr schlecht geraten (breite Kerben und schmale Rippen statt gleichmässige Kerben und Rippen).

  • Silberartiger Glanz (Gelbstich), der durch die matte Oberfläche noch verstärkt wird. Bisweilen sind Flecken oder Verfärbungen an der Münzoberfläche vorhanden.

Jahrgang
1979
1988
 
Vorderseite
Fäschung 1979
Fäschung 1988
 
Rückseite
Fäschung 1979
Fäschung 1988
 

 

Keine Fälschungsmerkmale:

  • 22 Sterne auf der Bildseite von Prägungen bis zum Jahr 1982 (Ab 1983 zusätzlicher Stern für den Kanton Jura)

  • Beide Münzseiten aufrecht (Prägungen ab 1982)

  • Vorderseite aufrecht - Rückseite auf dem Kopf (Prägungen bis 1981)

  • Münzen ohne das Münzzeichen "B" (Prägungen 1968 - 1985)

  • Quelle: Bewilligter Abdruck von Swissmint

Copyright © 2004 by Philipp Eppler